X
  GO
Termindetails
Lesung mit Daniela Dahn
Startdatum und Zeit: Montag, 19. Oktober 2020 19:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
Enddatum und Zeit: Montag, 19. Oktober 2020 21:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
Terminserie: Einzeltermin
Wichtigkeit: Normale Priorität
Beschreibung:

Zu Lesung und Gespräch über ein immer noch heiß umstrittenes Thema kommt die Autorin von zahlreichen Sachbüchern Daniela Dahn in die Stadtbibliothek im Zeughaus. Am 19. Oktober um 19.00 Uhr heißt es dort: „Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute. Die Einheit – eine Abrechnung“.

In sieben Büchern hat Daniela Dahn sich mit der Einheit und den Folgen befasst, ein achtes war nicht geplant. Nun hat sie es dennoch geschrieben, denn die Zeiten sind danach: Nach dreißig Jahren Vereinigung ist die innere Spaltung zwischen Ost und West so tief wie eh und je; und es haben sich sogar neue Klüfte aufgetan, die unser Gemeinwesen erschüttern. Sie haben damit zu tun, dass die vermeintlichen Sieger der Geschichte das Erbe der beitrittsgeprüften „Brüder und Schwestern“ komplett ausgeschlagen haben.

Daniela Dahn, geboren in Berlin, studierte Journalistik in Leipzig und war Fernsehjournalistin.
1981 kündigte sie und arbeitet seitdem als freie Schriftstellerin und Publizistin.
Sie war Gründungsmitglied des „Demokratischen Aufbruchs“ und hatte mehrere Gastdozenturen in den USA und Großbritannien. Für ihre Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet unter anderem ist sie Trägerin des Fontane-Preises, des Kurt-Tucholsky-Preises für literarische Publizistik, der Luise-Schroeder-Medaille der Stadt Berlin und des Ludwig-Börne-Preises.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort zum Preis von 5,00 Euro im Vorverkauf in der Stadtbibliothek, Reservierungen werden unter 03841 251 4020 oder stadtbibliothek@wismar.de entgegen genommen. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse für 7,00 Euro. Die Kapazität ist aufgrund der Corona-Bedingungen eingeschränkt.

Foto: Hermann Willers

erstellt von admin am Dienstag, 1. September 2020 15:02