Cover von Papa Panda ist krank wird in neuem Tab geöffnet

Papa Panda ist krank

ein Kinderfachbuch für Kinder mit einem depressivem Elternteil
0 Bewertungen
Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Südbeck, Anne
Jahr: 2020
Verlag: Frankfurt am Main, Mabuse-Verlag
Mediengruppe: Kinderbuch
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteInteressenkreisStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Zeughaus Mediengruppe: Kinderbuch Standorte: II O 3 Süd / EG Kinderbibliothek Interessenkreis: Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Der junge Pandabär Paul lebt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder in den Bambuswäldern. Er liebt es, mit seinem Vater zu spielen. Doch in letzter Zeit will Papa nicht mehr spielen, er hat zu gar nichts mehr Lust. Die Eltern streiten sich jetzt oft. Paul hat Angst, dass Papas seltsames Verhalten seine Schuld sein könnte. Doch als er seiner Mutter davon erzählt, erklärt sie ihm, dass Papa krank ist. Er hat eine Depression.
Das Buch richtet sich an Kinder ab vier Jahren, bei denen ein Elternteil an einer Depression erkrankt ist. Es bearbeitet insbesondere die Angst von Kindern, schuld am Verhalten der Eltern zu sein. Abgerundet durch einen Fachteil bietet es für Bezugspersonen die Möglichkeit, die psychische Erkrankung und damit verbundene Fragen und Ängste achtsam zu thematisieren

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Südbeck, Anne
Jahr: 2020
Verlag: Frankfurt am Main, Mabuse-Verlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik II O 3
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783863215293
Beschreibung: 2. Auflage, 84 ungezählte Seiten : Illustrationen, farbig
Schlagwörter: Angst, Bewältigung, Depression, Eltern, Kindersachbuch
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Kinderbuch