Cover von Das Café der Existenzialisten wird in neuem Tab geöffnet

Das Café der Existenzialisten

Freiheit, Sein und Aprikosencocktails mit Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus, Martin Heidegger, Edmund Husserl, Karl Jaspers, Maurice Merleau-Ponty und anderen
0 Bewertungen
Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Bakewell, Sarah
Jahr: 2016
Verlag: München, C.H. Beck
Mediengruppe: BuchSachliteratur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteInteressenkreisStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Zeughaus Mediengruppe: BuchSachliteratur Standorte: E 351 Bak / OG Sachbibliothek Interessenkreis: Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Bakewell, Sarah
Jahr: 2016
Verlag: München, C.H. Beck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik E 351
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-406-69764-7
2. ISBN: 978-3-406-69765-4
Beschreibung: 448 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Beauvoir, Simone de, Camus, Albert, Fanon, Frantz, Flaubert, Gustave, Freud, Sigmund, Heidegger, Martin, Husserl, Edmund, Jaspers, Karl, Kierkegaard, Sören, Koestler, Arthur, Merleau-Ponty, Maurice, Nietzsche, Friedrich, Sartre, Jean-Paul, Existenzialismus, Philosophie, Bestseller
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Seuß, Rita
Sprache: Deutsch
Originaltitel: At the existentialist café
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 378-443
Mediengruppe: BuchSachliteratur