Cover von Das Bildnis des Dorian Gray wird in neuem Tab geöffnet

Das Bildnis des Dorian Gray

0 Bewertungen
Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Wilde, Oscar
Jahr: 2022
Verlag: Leipzig, Reclam
Mediengruppe: BuchRoman
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteInteressenkreisStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Zeughaus Mediengruppe: BuchRoman Standorte: R 11 Wil / OG Romanbibliothek / Neuerwerbung Interessenkreis: Männer, Klassiker Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 07.10.2022

Inhalt

Schon bald nach seinem Erscheinen 1890 wurde "Das Bildnis des Dorian Gray" als unmoralisch und skandalös empfunden. Oscar Wilde antwortete darauf nur: "So etwas wie ein moralisches oder ein unmoralisches Buch gibt es nicht. Bücher sind entweder gut oder schlecht geschrieben. Das ist alles." Was Wilde erschuf, ist ein Fest der Dekadenz und des Dandyismus, ein perfekt ausgeklügeltes Spiel der Realität und Fiktion. Seine Geschichte eines jungen Schöngeists spielt im England des späten 19. Jahrhunderts: Der wohlhabende Dorian Gray besitzt ein Porträt, das statt seiner altert, während er sich hemmungslos seinen Vergnügungen und Ausschweifungen hingeben kann. Dieses Geheimnis versucht er zu wahren - mit allen Mitteln. Mit einer kompakten Biographie des Autors.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser*in: Suche nach diesem Verfasser Wilde, Oscar
Jahr: 2022
Verlag: Leipzig, Reclam
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik R 11
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Männer, Klassiker
Altersfreigabe: 14
ISBN: 978-3-15-961964-4
2. ISBN: 978-3-15-020669-0
Beschreibung: 1. Auflage, 313 Seiten
Schlagwörter: 19. Jahrhundert, Belletristische Darstellung, Mann, Schönheit, Schönheitsideal, Großbritannien, Nationalliteratur, Männer
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Rein, Ingrid [ÜbersetzerIn]; Horstmann, Ulrich [VerfasserIn eines Nachworts]
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: BuchRoman