Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
Termindetails
Und jetzt, da ich dich sehen kann...
Startdatum und Zeit: Dienstag, 16. April 2019 19:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
Terminserie: Einzeltermin
Wichtigkeit: Normale Priorität
Beschreibung:

Im Rahmen der im Rathaus Wismar gastierenden Ausstellung „Wir* Hier! Lesbisch, schwul und trans* zwischen Hiddensee und Ludwigslust“ lädt Lola für Demokratie in MV zu einer Lesung am 16.04.2019 um 19.00 Uhr in die Stadtbibliothek Wismar im Zeughaus.

Zu Gast sind die Schweriner Autorinnen Sonja Voß-Scharfenberg und Bianka Hadler. Beide Frauen sind dem Alltag immer wieder literarisch auf der Spur. In ihren Geschichten und Gedichten versuchen sie, den Dingen Benennung zu geben, den Freuden Gesicht und Hand und Fuß und den Ängsten Halt und Maß.

Sonja Voß-Scharfenberg, Jahrgang 1957, ist Absolventin des Instituts für Literatur Leipzig 1984, Mitglied des VS, Anna-Seghers-Stipendiatin der Akademie der Künste 1990 und hat verschiedene Bücher veröffentlicht, u. a. IM GELBEN, Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern und EISBLUMEN.
Bianka Hadler, Jahrgang 1959, ist Diplombibliothekarin und hat einige Jahre eine Schreibgruppe betreut, die mit Lesungen und der Veröffentlichung „Vielleicht sehen wir uns“ von sich reden machte. Außerdem ist sie in der Anthologie „Muse, die zehnte – Antworten auf Sappho von Mytilene“ vertreten.

Um Anmeldung wird gebeten unter: lola@amadeu-antonio-stiftung.de

In Kooperation mit: Amadeu Antonio Stiftung und dem Rathaus Wismar

Der Eintritt ist frei und der Veranstaltungsort barrierefrei zugänglich.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie der Dreilinden gGmbH.   

erstellt von admin am Mittwoch, 20. März 2019 13:33