Cover von "Lügenpresse" wird in neuem Tab geöffnet

"Lügenpresse"

Anatomie eines politischen Kampfbegriffs
0 Bewertungen
Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Reihe: KiWi; 1580
Mediengruppe: BuchSachliteratur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleMediengruppeStandorteInteressenkreisStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Zeughaus Mediengruppe: BuchSachliteratur Standorte: F 340 "Lü / OG Sachbibliothek Interessenkreis: Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Kann man den Medien nicht mehr trauen?
Der Kampfbegriff "Lügenpresse" markiert das Extrem eines Vertrauensverlusts, dem der Journalismus schon länger unterliegt. Den Medien wird von vielen nicht mehr zugetraut, die Bürger wahrheitsgetreu zu informieren. Sie stehen im Verdacht, heikle Informationen, z.B. über Muslime und Flüchtlinge, zu unterschlagen. Den Journalisten wird unterstellt, willfährige Sprachrohre der Regierenden zu sein. Manipulation und politische Kampagne sind weitere Reizworte. Solche Urteile treffen insbesondere die öffentlich-rechtlichen Sender, aber auch die privatwirtschaftlichen Medien, und sie werden immer rabiater geäußert. Wie ist diese Glaubwürdigkeitskrise entstanden? Wieso sind plötzlich so viele Leser und Zuschauer verunsichert? Was sind die politischen Hintergründe? Die Autoren unternehmen eine spannende Spurensuche und skizzieren, was Journalisten gegen die Verunsicherung tun können.
Mit Beiträgen von Giovanni di Lorenzo, Jakob Augstein, Klaus Brinkbäumer, Heribert Prantl u.a.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik F 340
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-462-05112-4
2. ISBN: 3-462-05112-1
Beschreibung: 1. Auflage, 319 S. : Illustrationen, schwarz-weiß
Reihe: KiWi; 1580
Schlagwörter: Journalistik, Krise, Medien, Qualität, Digitale Medien, Kritik, Lüge, Printmedien, Information, Journalismus, Druckerzeugnis, Kontroverse, Informationsflut
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Lilienthal, Volker [HerausgeberIn]; Neverla, Irene [HerausgeberIn]
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: BuchSachliteratur